Chinesen enttäuschen

Die Börse in Shanghai ist nach dem Neujahrsfest in China mit Verlusten gestartet. Das war auch nicht anders zu erwarten nach der gestern erfolgten dritten Zinsanhebung. Der von mir favorisierte Markt in Hongkong hatte bereits seit Montag offen und den dritten Tag in Folge mit Verlusten geschlossen. Wie erwähnt, echte Bremswirkung geht von dieser Politik noch nicht aus, doch die boomende Realwirtschaft scheint viel Liquidität zu absorbieren. Womöglich dreht der Markt erst nach oben, wenn sich das Wachstum verlangsamt und dadurch Überschussliquidität entsteht. Aufgrund der sehr konservativen Bewertung (KGV 2011 bei 10) sehe ich aber nicht die Gefahr, dass der Markt massiv einbrechen könnte. Die Gefahr den Aufwärtstrend zu verpassen, wäre zu groß, wenn man jetzt raus gehen würde.

Rißes Blog TV

 

Live Erleben & Buchen

  • Zur Zeit keine Termine vorhanden
 
   
 

Kategorien

 
 

Archiv