In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Ihnen heute mitteilen, dass ich seit dem 1. September auch offiziell nicht mehr Mitarbeiter von CMC Markets bin. Da ich diesbezüglich immer wieder emails erhalte, ist es mir ein Anliegen, dies zur Klarstellung hier auch öffentlich zu machen. Es war eine spannende Aufgabe als Pionier den deutschen und österreichischen CFD-Markt aufzubauen, die für mich aber nun abgeschlossen ist.

Wie Sie allein schon an der Existenz dieses Blogs und an meinen laufenden Beiträgen erkennen, gilt aber mehr als je zuvor, dass ich vor allem anderen „Börsianer mit Leib und Seele“ bin, wie ich es in meiner Vita zum Ausdruck bringe. Diesem Thema – also der Analyse und Prognose der Finanzmärkte – möchte ich mich in Zukunft noch intensiver widmen.

Wer meine Kommentare seit längerem mitverfolgt, weiß, dass ich natürlich nicht immer, doch mit einigen Prognosen (Gold)richtig lag. Mit meiner Strategie des Pyramidisierens habe ich dies auch sehr erfolgreich für meinen Handel auf eigene Rechnung umsetzen können. Aufgrund der hierdurch gewonnenen Unabhängigkeit möchte ich dies zukünftig auch als Vermögensverwalter bzw. Portfolio-Manager umsetzen. Die Instrumente CFDs und Forex sollen dabei auch weiterhin eine Rolle spielen.

Die Planungen hierzu sind bereits relativ weit voran geschritten, so dass ich hoffentlich schon in ein paar Wochen genaueres hierzu kommunizieren kann.

Der Blog soll dabei nicht nur erhalten bleiben, sondern eine zentrale Rolle einnehmen und das Angebot auch als Diskussionsforum noch ausgeweitet werden.

Vielen Dank für die bisherige Treue!

Ihr
Stefan Riße

  • Herbert

    Lieber Herr Riße,

    zu Ihrer Selbständigkeit wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Glück und Erfolg. Ihre Kenntnis der Finanzmärkte ist die beste Voraussetzung für Ihren Erfolg, da bin ich ausgesprochen zuversichtlich.
    Dass Ihr Blog weiterhin eine wichtige Rolle spielen wird freut mich, damit ist Ihre Meinung und Analyse aktuell verfügbar.

    Die allerbesten Wünsche für die Zukunft!

  • Franz Heinze

    Sehr geehrter Herr Riße,
    auf Ihrem zukunftigen beruflichen Weg wünsche ich Ihnen viel Erfolg und auch das entsprechende Durchhaltevermögen. Obwohl ich schon 3 Jahrzehnte als Privatanleger unterwegs bin und einige Erfahrungen sammeln konnte, profitierte ich oft von Ihren Meinungen und Analysen (die immer sehr verständlich dargelegt wurden). Dafür recht herzlichen Dank.
    F. Heinze

  • http://www.timschaefermedia.com Tim

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute für den Neustart.
    Es grüßt ein Kollege

  • Michael Ruff

    Hallo Herr Riße,

    auch von meiner Seite viel Glück für Ihren Start. Bin mir sicher, das Ihr neuer Weg ein Erfolg wird!

  • http://www.arasys.de Denizhan

    Hallo Herr Riße,
    endlich folgen Sie mal Ihrer wahren Bestimmung 😉
    Werden Sie auch Kleinanlegern Ihre Dienste zur Verfügung stellen? Wenn ja, in welcher Form?

    Ich bin zwar alles andere als ein Fachmann, jedoch würde mir da eine völlig neue Methode des Portfolio-Managments vorschweben, wo sowohl der Anleger bei Bedarf seinen “Spieltrieb” ausleben kann, als auch Sie als Verwalter Ihre Dienste anbieten könnten.
    Falls Sie das interessiert und Sie Details hören wollen, melden Sie sich einfach:). Übrigens, ich komme aus der IT-Branche…,Softwareentwicklung etc.

    • Stefan Riße

      Ja, ich will hier nicht das Private Banking ab 500.000 Euro aufwärts anfagen, sondern schon bei deutlich geringeren Summen auch den “Kleinanlegern” die Möglichkeit geben, sich zu beteiligen. Senden Sie mir doch einfach eine Email an den untenstehenden Kontaktbutton. Dann kann ich mich bei Ihnen melden.

      • Konrad Haussmann

        Sehr geehrter Herr Riße,
        bin auch daran interessiert, was Sie künftig dem Privatanleger anbieten.
        Mit freundlichen Grüßen
        Konrad Haussmann

        • Stefan Riße

          Freut mich natürlich sehr. Besten Dank!

  • machiavelli

    Hallo Herr Riße,

    dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Man unterschätzt zwar oft den Faktor Glück, aber dennoch bin auch ich der Meinung, dass mit Können und Arbeit sich der (weitere) Erfolg automatisch einstellen sollte.
    Werden Sie den Assets eher aktiv verwalten oder doch so, wie mein `Lieblingsvermögensverwalter` Otte, der ja Charts für Blödsinn erachtet und seit ca. einem Jahr u.a. ständig RWE empfiehlt. Unglaublich. Auch wenn unter Buchwert gehandelte Aktien irgendwann steigen sollten, müssen die dann ja erst einmal die – sagen wir mal – 50% Verlust aufholen, sprich, es muss eine Performance von 100% generiert werden, um dann bei +- Null zu sein.
    Ich drifte schon wieder ab, ich wollte Ihnen einfach nur alles Gute wünschen.
    Und dann doch noch eine Frage. Ich war ja immer sehr kritsch mit cmc markets (ich bin Kunde), da marketmaker etc. Aber wenn man sich auf die Bedingungen einstellt und die neue Plattform betrachtet, bin ich mit cmc durchaus zufrieden. Gerade bei den Indizes und Forex Spreads sind sie sehr gut, auch das Angebot ist gut. Wie cmc z.b. im Hintergrund arbeitet, wie sie die Postionen hedgen etc., ist mir ziemlich egal. Sie werden wohl nicht mehr via cmc handeln?

    • Stefan Riße

      Wenn Sie mit CMC zufrieden sind, ist ja wunderbar. Ich werde allerdings nicht mit CMC arbeiten. Mit wem gebe ich noch bekannt. Ich vergleiche da momentan sehr intensiv.
      Vielen Dank für das Glück wünschen. Würde mcih freuen, wenn das Angebot dann auch für Sie interessant ist. Oder legen Sie grundsätzlich alles selbstbestimmt an? Das interessiert mich, weil ich gerne mal einschätzen würde, inwieweit meine Blogleser für Vermögensverwaltung aufgeschlossen wären.

      • machiavelli

        naja, ich sag mal so. Ich bin Trader, habe 3 Depots für kurz und mittelfristige Strategien (cmc und ActiveTrades), dazu noch ein Depot für stark gehebelte Zertifikate und Optionsscheine. Aber gerade das Depot für meine beiden Kinder (3+ bald 5) und auch meine längerfristigen Anlagen sind noch nicht so ausgereift. Sprich, hier halte ich Cash. Sind halt die übliche Fragen. Crash, Schuldenkrise, überlebt der Euro, Inflation, Deflation etc. Zuviele Fragen, zu wenig Antworten. Auch finde ich noch keine Ideen für langfristige Trends, z.B. was unsere Energieversorgung nach dem Atomausstieg betrifft. Wer profitiert davon etc. Im Moment scheint die Sicherung des Geldes wichtiger, als die Vermehrung.

      • Thomas F.

        Sehr geehrter Herr Riße,

        herzlichen Glückwunsch zur finanziellen Unabhängigkeit. Dies ist auch mein Ziel und ich hoffe, wenn ich in ihrem Alter bin, einen ähnlichen Status erreicht zu haben.
        Da Sie sich anscheinend dafür interessieren wie Ihre Leser ihr Geld anlegen. Ich lege seit 15 Jahren nur langfristig in Einzelaktien an, wobei es zwei Ausnahmen gab, 1998 habe ich Rußland-Anleihen und Daimler-Anleihen gekauft. Nach einem Desaster mit Turbodyne, die mir u.a. ein Bankberater empfohlen hatte, lege ich nur selbstbestimmt an.

        Mit freundlichem Gruß

        Thomas F.

        • Stefan Riße

          Besten dank für die auskunft. Da wecken Sie natürlich meinen Ehrgeiz, Sie dazu zu bewegen, zumindest einen Teil auch mal jemanden anders anzuvertrauen. Werde demnächst meine Performance veröffentlichen, testiert selbstverständlich. Vielleicht überzeugt Sie das.

Rißes Blog TV

 

Live Erleben & Buchen

  • Zur Zeit keine Termine vorhanden
 
   
 

Kategorien

 
 

Archiv